Poolüberdachung

Glasklar, elegant und praktisch - Poolüberdachungen

Offene Schwimmbecken im Garten, deren Wasser mit Blütenstaub, Laub, Insekten und Ähnlichem verschmutzt ist und die wie trübe Tümpel in einer Waldlichtung wirken, sind für Naturfreunde sicherlich hoch interessant - eine Einladung zu einem Badespaß bilden sie allerdings nicht. Doch es geht auch anders. Poolüberdachungen sorgen für immer sauberes Wasser. Neben der Reduzierung von Verunreinigungen ergibt sich darüber hinaus auch durch Poolüberdachung 4°C wärmeres Wasser im Vergleich zu offenen Pools. Eine Schwimmbadüberdachung sorgt somit für eine Verlängerung der Badesaison. Ergänzend zu den praktischen Vorteilen, ergeben sich auch noch weitere Nebeneffekte. Eine Poolüberdachung schützt vor Unfällen und hat durch diverse optische Gestaltung der einzelnen Varianten auch einen hohen ästhetischen Wert.

Die praktischen Vorteile
Eine Poolüberdachung schützt vor Tiere oder Schmutz die ins Wasser gelangen können. Damit wird die Qualität des Wassers durch solche Verschmutzungen nicht beeinträchtigt und es wird zudem die Filteranlage geschont, was den Wartungs-, Reinigungs- und damit einher gehend auch den Kostenaufwand reduziert. Eine Schwimmbadüberdachung hilft außerdem, den Energieverbrauch für das Aufwärmen des Wassers zu reduzieren durch Ausnutzung der Sonneneinstrahlung am Tag und sie verhindert ein übermäßig starkes Abkühlen des Wassers bei Nacht. Eine passende Überdachung erhöht darüber hinaus auch die Sicherheit davor, dass Kinder oder Haustiere versehentlich an den Beckenrand geraten und hinein fallen. Sie ersetzt aber natürlich nicht die Aufmerksamkeitspflicht der Aufsichtsperson! Des Weiteren sorgt eine Überdachung für Wetterunabhängigkeit bei der Nutzung des Pools, denn Wind und Regen können den Badespaß nicht mehr beeinträchtigen.

Die Varianten
Uberdachungen sind in verschiedenen Ausführungen und Designs verfügbar. Primär wichtig ist, dass sie in die jeweilige Gartenumgebung passt, denn für einen Pool kann sie zu einem wichtigen Gestaltungselement beim Gartendesign werden. Deshalb sollte die Optik auf jeden Fall mit berücksichtigt werden. Natürlich sollte die Auswahl der Uberdachungs-Variante auch von praktischen Erwägungen her geleitet werden. Wichtig ist die Anpassung der Größe an die Größe und Form des Pools. Bei der Form der Überdachung bildet die Bogenform gegenüber anderen Typen die größte Stabilität gegen Wetterbedingungen. Des Weiteren ist ein Auswahlkriterium die Eignung für definierte Klimazonen, etwa gemäßigte Klimazonen oder Berggegenden. Auch das Glas sollte dem Einsatz entsprechend gewählt werden, z. B. transparentes Plexiglas, PK Doppelstegplatten oder Polycarbonat-Klarglas. Auch die Bequemlichkeit sollt nicht zu kurz kommen. Bei manchen Modellen ist ein einfacher Ein-/Ausstieg Über eine Schiebetür möglich, bei anderen Varianten können auch größere Elemente ganz abgenommen werden.

Zeige 1 bis 24 (von insgesamt 77 Artikeln)